Das Kloster Windberg bei der Wallfahrt der bayerischen (Erz-)Bistümer zum Bogenberg - Klosterpfarreien pilgern gemeinsam.

Die Wallfahrt der bayerischen (Erz-)Bistümer auf den Bogenberg am 1.Mai 2013 bleibt sicherlich allen Teilnehmern lange in der Erinnerung. Mehrere hundert Gläubige aus den Klosterpfarreien Haselbach, Hunderdorf, Neukirchen, Mitterfels, St.Englmar und Windberg machten sich gemeinsam betend auf dem Weg, um in Bogen auf über 7000 Pilger aus ganz Bayern zu treffen.
Das Kloster Windberg war aber auch in der Vorbereitung und bei der Liturgie tätig. So war Pater Martin Müller als Dekan im Organisationsteam des Bistum Regensburg, fr. Philipp Schmidbauer bereitete die Gebete zur Prozession vom Stadtplatz auf den Bogenberg vor und betete während der Prozession vor und fr. Felix Biebl brachte bei der Gabenprozession die Gaben für die Feier der Eucharistie. Eine besondere Aufgabe hatte unser Windberger Kirchenmusiker Joachim Schreiber. Er leitete den 300-köpfigen Chor, bestehend aus verschiedenen Chören des Dekanats. Viele Kompostionen, die während der festlichen Eucharistiefeier zu hören waren stammten aus seiner Feder.

Maria, du Schutzfrau Bayern und Mutter der guten Hoffnung – Bitte für uns!

 

Wallfahrt zum Bogenberg 2013 Wallfahrt zum Bogenberg 2013 Wallfahrt zum Bogenberg 2013 Wallfahrt zum Bogenberg 2013
0

...............................................................................................


zurück

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.